ICH bin dran!

Aktionstag der Steirischen VP-Frauen
DIE Steiermark ist weiblich – nicht nur deshalb stehen auf der Liste zur Landtagswahl 2015 so viele Kandidatinnen (auch an wählbaren Plätzen) wie noch nie.

s_68752.168752.3Die Frauen der Steirischen Volkspartei sind durchaus selbstbewusst – wie das Motto „ICH bin dran“ beweist.
Bei Aktionen im ganzen Land weisen Landesleiterin Manuela Khom und bündeübergreifend weitere VP-Frauen, wie KO LAbg. MMag.a Barbara Eibinger, LAbg. Barbara Riener, LAbg. Mag.a Barbara Hollomey und GR Martina Kaufmann, MSc B. A., auf diese Anliegen für Frauen hin. Landesleiterin Khom und ihre Mitstreiterinnen machen weder Versprechungen noch stellen sie utopische Forderungen auf. Sie verweisen lediglich auf wichtige Anliegen für ein gelingendes, selbstbestimmtes Frauenleben in der Steiermark – unabhängig von Alter und Wohnort. „Wir fordern entsprechende Rahmenbedingungen für alle Bereiche“, so Khom.

68752.4Wahlfreiheit schaffen
Familienpolitisch sind wie wichtigsten Forderungen der VP-Frauen die Anrechnung von Kinderbetreuungszeiten für die Pension im Umfang vonvier Jahren für jedes Kind, unabhängig vom Altersunterschied der Kinder, sowie eine flächendeckende bedarfsorientierte Kinderbetreuung und eine stärkere gesellschaftliche und monetäreAnerkennung für geleistete Familienarbeit.

Landwirtschaft/Lebensmittel
Einen weiteren Schwerpunkt setzen die VP-Frauen in den Bereichen der Landwirtschaft und heimischer Lebensmittel aus bäuerlicher Erzeugung: „Hier gilt es, ein öffentliches Bewusstsein für die Leistungen und Herausforderungen der modernen Landwirtschaft zu schaffen – sowohl was die Produktion regionaler und saisonaler Lebensmittel, als auch, was die Pflege der Steirischen Naturlandschaften anbelangt“, erklärt die Landesleiterin.

Lebensräume stärken
„Wir wollen die Steiermark als Lebensraum zukunftsfit machen. Gemeindeübergreifende Betreuungsangebote für alle Generationen, die Belebung und Erweiterung regionaler Zentren undüberregionale Mobilitätsangebote stärken die Regionen“, so Khom.

Mit zahlreichen Veranstaltungen in der ganzen Steiermark wollen die VP-Frauen auf ihre berechtigten Forderungen aufmerksam machen, denn „Wir Frauen sind auch in der Steiermark prozentuell die Mehrheit. Sind wir uns dessen bewusst und gestalten wir deshalb unser Umfeld mit!“ schließt Khom.

RL Tünde Gruber konnte Klubobfrau LAbg. MMag.ª Barbara Eibinger und LAbg. Hubert Lang in Fürstenfeldbegrüßen.

68752.668752.568752.7

Rosa Drexler und Susanne Kaltenegger veranstalteten einen Aktionstag des Bezirkes Bruck/Mürzzuschlag.
Fotos 1 und 2

Gute Gespräche führt LAbg. BZL Ingrid Gady rund um das Thema „Ich bin dran“.
Foto 3

Bei Regen und sehr kühler Temperatur warben die VP-Frauen mit Spitzenkandidat LAbg. Bgm. Hermann Hartleb um das Vertrauen und die Stimme der Besucher des Knittelfelder und des Judenburger Hauptplatzes für die ÖVP.
Ich bin dran – die VP-Frauen des Bezirkes Murtal und die Kandidatinnen sind voll im Einsatz.
Fotos 4 bis 6

In Peterdorf sind sich die Frauen aller Altersgruppen einig: Ich bin dran – und ich werde wählen!
Foto 7

In Aich konnten Gerlinde Ruhdorfer, Evelyn Huber und Christa Hafellner vom Bezirk Liezen viele Bürgerinnen und Bürger ansprechen.
Foto 8

Die Frauen des Bezirkes Weiz unter BZL Maria Stebegg betreuten einen LTW Werbestand für LH-Stv. Hermann Schützenhöfer. Besonders erfreut war man über den Besuch von Bezirkskanditaten Bernhard Ederer. Es war ein gelungener Wahlkampfeinsatz mit zum Teil heißen Diskussionen, aber leider nicht mit dem gewünschten Wahlerfolg.
Fotos: Perhofer
Fotos 9 bis 14