Interview Die Steirerin: Bgm. Maria Skazel

Ein Ziel – keine Grenzen
„Mitbestimmen – Mitgestalten“: Unter diesem Motto setzen sich Frauensprecherinnen der Parteien im Landtag Steiermark für mehr Gemeinderatskandidatinnen ein. Der Steirerin schildert Bgm. Maria Skazel aus St. Peter/S. ihre bisherigen Erfahrungen als Lokalpolitikerin und gibt zusätzlich Tipps, wie man sich als Frau behaupten kann.

68541.2Was war Ihr absolutes Highlight in Ihrer bisherigen Laufbahn als Kommunalpolitikerin?

Das Amt der Bürgermeisterin zu übernehmen. Die einstimmige Zustimmung im Gemeinderat war ein unglaublich schönes Erlebnis. Im vergangen Jahr gab es dann viele schwierige aber auch spannende und schöne Momente. Unter dem Strich muss einfach das Positive überwiegen und das ist hauptsächlich durch die sehr gute Zusammenarbeit mit meinem Team möglich, worauf ich sehr stolz bin.

Was gefällt Ihnen ganz besonders an Ihrem Amt als Bürgermeisterin?

Mir gefällt es, den persönlichen Kontakt zu den Menschen zu pflegen und auf sie einzugehen. Ich gehe aktiv auf sie zu und bin eine Politikerin „zum Angreifen“.

Welche Botschaft möchten Sie als Bürgermeisterin den steirischen Frauen mitgeben?

Ich habe mich zu „Mut zur Verantwortung“ entschieden und möchte die Frauen dazu ermutigen. Aufstiegschancen die sich ergeben, anzunehmen. Wir können über unsere persönlichen Grenzen hinauswachsen – wir müssen uns dazu aber auch mehr zutrauen!